AntiGendern

Inverses Gendern

Wozu braucht man eine Endung für Männer?

Die meisten Leute lehnen das Gendern ab. Sie glauben aber auch nicht, dass man
eine eigene Endung für Männer braucht. Sie meinen, man habe in der Vergangenheit
mit der Mehrdeutigkeit eines Wortes wie Lehrer gut leben können. Wer betonen will,
dass er nur Männer meint, der könne ja männliche Lehrer sagen.

Wir meinen aber, dass die Umdeutung der grammatisch maskulinen Grundform
in eine Bezeichnung allein für Männer heute so weit fortgeschritten ist, dass nur eine
unübersehbare eigene Endung für Männer der Grundform ihre Rolle als neutrale
Bezeichnung für Alle zurückgeben kann. Wenn es eine Bezeichnung wie Lehreronnen
für Männer gibt, wird es unmöglich zu behaupten, Lehrer seien nur Männer.